LINDEMANNS
  FOTO-BUCHHANDLUNG


Carl Strüwe
Reisen in unbekannte Welten



Carl Strüwe: Reisen in unbekannte Welten.
Hrsg.: Jutta Hülsewig-Johnen, Gottfried Jäger und Thomas Thiel.

240 Seiten mit ca. 150 Farb- und SW-Abbildungen, Text in deutscher Sprache, 24 x 28 cm, München 2012, gebunden

Bestell-Nummer: 99480S
EUR 9.95 (statt 39.90)
Lagertitel, lieferbar in 3 Werktagen

in den Warenkorb        

versandkostenfrei in Deutschland ab EUR 28.00


Carl Strüwe gehört zu den wichtigen Protagonisten der deutschen Fotokunst des 20. Jahrhunderts. Mit seinen zwischen 1926 und 1959 entstandenen Arbeiten Formen des Mikrokosmos betrat er entschieden fotografisches Neuland und weckte international die Aufmerksamkeit der Foto-Avantgarde. Das Werk des Bielefelder Fotografen Carl Strüwe ist in seiner Komplexität ein bis heute ungehobener Schatz. Nach einer Ausbildung als Lithograf und Grafiker verschrieb er sich ab Mitte der 1920er-Jahre als Autodidakt dem damals neuen Medium der Fotografie. Mit seinen frühen, bis in die 1950er-Jahre fortgeführten Landschafts- und Reiseaufnahmen auf den Spuren der Hohenstaufen in Italien setzte er – noch vor Albert Renger-Patzsch – Maßstäbe in der fotografischen Historiografie. Sein innovatives Hauptwerk schuf Strüwe mit seinen gut 250 Fotografien der Formen des Mikrokosmos, mit denen er zum Vorreiter und überragenden Stilisten der künstlerischen Mikrofotografie wurde.

Carl Strüwe: Reisen in unbekannte Welten.
Hrsg.: Jutta Hülsewig-Johnen, Gottfried Jäger und Thomas Thiel.

240 Seiten mit ca. 150 Farb- und SW-Abbildungen, Text in deutscher Sprache, 24 x 28 cm, München 2012, gebunden

Bestell-Nummer: 99480S    EUR 9.95 (statt 39.90)
Lagertitel, lieferbar in 3 Werktagen

in den Warenkorb        

versandkostenfrei in Deutschland ab EUR 28.00


Carl Strüwe gehört zu den wichtigen Protagonisten der deutschen Fotokunst des 20. Jahrhunderts. Mit seinen zwischen 1926 und 1959 entstandenen Arbeiten Formen des Mikrokosmos betrat er entschieden fotografisches Neuland und weckte international die Aufmerksamkeit der Foto-Avantgarde. Das Werk des Bielefelder Fotografen Carl Strüwe ist in seiner Komplexität ein bis heute ungehobener Schatz. Nach einer Ausbildung als Lithograf und Grafiker verschrieb er sich ab Mitte der 1920er-Jahre als Autodidakt dem damals neuen Medium der Fotografie. Mit seinen frühen, bis in die 1950er-Jahre fortgeführten Landschafts- und Reiseaufnahmen auf den Spuren der Hohenstaufen in Italien setzte er – noch vor Albert Renger-Patzsch – Maßstäbe in der fotografischen Historiografie. Sein innovatives Hauptwerk schuf Strüwe mit seinen gut 250 Fotografien der Formen des Mikrokosmos, mit denen er zum Vorreiter und überragenden Stilisten der künstlerischen Mikrofotografie wurde.



Weitere Bücher des gleichen Autors : Carl Strüwe

Weitere Bücher zu diesem Thema :
Mikrofoto-Bildband, Fotografik


Fotobuch Schnäppchen
Sonderangebote: alle Themen
  -Neu eingetroffen: Bildbände
  -Neu eingetroffen: Erotische Fotografie
  -Neu eingetroffen: Kamera - Geschichte
  -Neu eingetroffen: Foto - Technik
  -Akt & Erotik Bildbände
  -Anthologien
  -Bildbände diverse
  -Landschaften / Städte
  -Dokumentar- und Presse-Foto
  -Foto - Geschichte
  -Kamera - Geschichte
  -Kamera - Systeme
  -Lehrbücher: Digital
  -Lehrbücher: Foto diverse
  -Monographien: heutige
  >Monographien: Klassiker
  -Monographien: Schwarzweiss klassisch
  -Natur- und Tierbildbände
  -Taschenbücher über Fotografen
  -Werbefotografie und Modefotografie
Betriebsanleitung Kamera (Nachdrucke)
Erotische Fotografie Bildbände
Fotobuch Antiquariat
Fotografen - Monographien
Foto Bildbände
Foto Bildbearbeitung
Foto-Kurse auf DVD
Foto Lehrbuch
Kalender 2020
Kamerageschichte von Agfa bis Zeiss
Kamera-Prospekte (Originale)
Kamera-Systembücher
Stereofoto: Bildbände + Lehrbücher
Deutscher Fotobuchpreis
NEU : Online-Themen-Kataloge

 ^  Zum Seitenanfang  ^ 



Home | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Widerrufserklärung | Kontakt | Persönl. Einstellungen